Musikalischer Herbst Teil 1

Musikalischer Herbst Teil 1

Das es hier deutlich ruhiger geworden ist, liegt wohl einfach daran, dass www.velohome.de halt Zeit in Anspruch nimmt, die man sonst möglicherweise zum bloggen verwendet hätte. Aber das war ja absehbar und ist auch gut  so, denn das podcasten da macht sehr viel Spaß.

Aber zu besonderen Anlässen will man dann doch hier ein paar Zeilen hinterlassen und der erste Teil des musikalischen Herbst ist ganz sicherlich eine solche Gelegenheit.

Gestern also Placebo in der Lanxess Arena.

2013-11-16 20.08.49

Das letzte Konzert dort vor ein paar Jahre war abgesehen vom Schwarzmarktdrama sehr toll und so ging es diesmal mit regulären Karten aus dem VVK frohen Mutes zum Konzert.

2013-11-16 21.22.20 Die Vorband haben wir uns geschenkt und so ging es dann kurz nach 9Uhr direkt mit Placebo los. Das neue Album finde ich ganz OK, aber im Vergleich zu älteren Alben fehlt da doch das gewisse Etwas. Aber wie immer bei Placebo klingen die Songs live nochmal deutlich druckvoller, es klingt einfach, als hätte man noch eine Schippe drauf gelegt.

Die Setlist war mit 7 neuen Songs und einer guten Mischung aus älteren Liedern in Ordnung, wenn ich auch so manchen Song noch gerne gehört hätte. Kann man wohl aber nicht erwarten und ob meiner Frau noch einmal der Wunsch erfüllt wird „Where is my mind“ live von  Placebo zu hören, ich bin da recht skeptisch. „Song to say Goodbye, Special K, The bitter End” bildeten jedenfalls ein sehr gelungenes Ende des normalen Set bevor dann nochmal 4 Songs mit Infra Red das Konzert beendeten.

Nicht ganz so gut wie vor Jahren, aber immer noch Live besser als viele andere Bands. Man muss aber auch mal kritisieren, dass diese komische Idee mit dem transparenten Vorhang reichlich blöd war. Möglicherweise – so konnte man es jedenfalls im Radio heute Morgen hören – ergab das Ding einen sehr ansehnlichen Effekt, wenn man von vorne direkt drauf schaute. Aber wie viele der 15.000 davon profitierten würde mich mal interessieren, denn der Preis war das in den Momenten Publikum und Band irgendwie getrennt waren und der Jubel doch groß war als der Vorhang wieder hoch gezogen wurde.

Einen schönen Abend mit toller Musik gehabt. Ich muss aber auch zugeben, dass ich Placebo in den letzten 14 Jahren jetzt zum 4.Mal gesehen habe und möglicherweise die Vorfreude auf kommenden Donnerstag das ganze gestern ein wenig überstrahlt hat. Denn da sind wir direkt wieder in der Arena. Auch zum 4. Mal erlebe ich dann Depeche Mode. Allerdings ist das letzte Konzert sehr lange 15 Jahre her und für die liebe Frau ist es Depeche Mode Premiere, daher sind die Erwartungen da dann doch sehr groß einen noch tolleren Abend zu haben.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Musik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Gedanken zu “Musikalischer Herbst Teil 1

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s