Ein Kölner auf Reisen…

Am letzten Wochenende waren wir mal wieder unterwegs in Richtung Süddeutschland und mal wieder war ich der einzige nicht Bayer in einer größeren Gruppe. In diesem Fall waren es etwa 10 bis 12 deutlich ältere Herrschaften, was nicht bedeutet, dass dies nicht genauso in anderem Kreis hätte so passieren können.

ICH KANN DIE KLISCHEES NICHT MEHR HÖREN!!!

Nach spätestens 3 Minuten geht es los. Eine der Herren meint, „ach sie kommen aus Köln?“ Darauf folgt meist unmittelbar „Ach das ist doch da, wo man das Bier in diesen Reagenzgläschen bekommt.“ Ich lächelte… viel lieber jedoch hätte ich gesagt „JA GENAU, IN KLEINEN GLÄSERN, DAMIT ES IMMER SCHÖN FRISCH IST, UND VERDURSTET IST BEI UNS AUCH NOCH NIEMAND. UND BEI UNS WÜRDE AUCH KEIN FREMDER 3min AM TISCH SITZEN UND NIEMAND WÜRDE IHM WAS ZU TRINKEN ANBIETEN!

Es daurt dann meist nur eine weitere Minute bis der riesen Gag kommt „Und wenn du da nen halven Hahn bestellst, bekommst du nen Kümmelbrötchen mit Käse“. Ich lächelte… Aber eigentlich wollte ich sehr laut zum Ausdruck bringen: „HAHAHA, NOCH NIE GEHÖRT, KENNT KEINER DIE GESCHICHTE. UND ES IST EIN RÖGGELCHEN, EIN RÖGGELCHEN UND KEIN KÜMMELBRÖTCHEN. UND AUßERDEM MIT BUTTER UND SENF IHR PFOSTEN.

Also bitte liebe Nicht Kölner, erspart uns diese Geschichte über die skurrilen Eigenheiten, DIE KENNEN WIR NÄMLICH SCHON!

Dafür verspreche ich auch, dass ich beim nächsten Mal eine der Erklärungen zum besten gebe: http://de.wikipedia.org/wiki/Halver_Hahn

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Reise veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Gedanken zu “Ein Kölner auf Reisen…

  1. Keep Calm Großer!
    Keiner, der nicht schon sauber bei Kölsch (oder Bönnsch) versackt ist, kann das nachvollziehen. Die Rheinländer habe ich immer als sehr sehr Gastfreundlich erlebt. Und wirklich lange war nie ein leeres Glas auf dem Tisch.

    Grüße und bis bald in Köln?
    Georg

  2. Südlich vom Weißwurstequator schnürt die Lederhose eben die Blut zufuhr zum Hirn ab 😉
    So viele sinnlose Klischees. Schade das die schönen Seiten von Köln weniger bekannt sind…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s