Augen auf beim Mantelkauf

Via twitter wurde mit Mettys Blogeintrag zur Rennradreifenwahl in die Timeline gespült und wie alle Anderen auch, habe ich natürlich eine Meinung dazu, die sich nach ein paar Jahren sogar noch verfestigt hat.

Zu Beginn hatte mein schönes Canyon ganz einfache Contis drauf. Als es dann mal Zeit war zu wechseln, habe ich nach Lektüre der obligaten Zeitschriften uns Tests die Continental 4000 s in der 23mm Variante geholt.

Aufgezogen, losgefahren, begeistert sein. Kaum etwas übertrifft diesen Moment der erste Fahrt. Die Reifen sind noch schön sauber, das Gummi riecht noch und man hört beim Antreten einen satten Sound von des abrollenden Gummi. Ich wollte nie wieder andere Mäntel fahren. Die Pannen hielten sich im Rahmen, meist war auch eine gehörige Portion Dummheit im Spiel.

2011 wurden dann die Teilnehmer des Team Muax von Schwalbe mit den Ultremo ZX ausgestattet. Interessante Optik und toller Reifen. Aufgezogen und losgefahren. Das satte Geräusch fehlte zwar, aber ich hatte auch ein gutes Gefühl dabei. Leider waren die Reifen schon nach etwa 2000km runter und zogen Fäden. Außerdem war die Pannensicherheit deutlich schlechter. Da ich selbst im Job mich immer sehr über Feedback durch den Kunden freue schickte ich die Mäntel an Schwalbe und fragte nach, ob dies normal sei nach der Laufleistung und man schickte mir – was mich sehr sehr positiv überraschte – umgehend einen neuen Satz zu. So sammelt man Pluspunkte.

Der neue Satz hielt länger, die Pannensicherheit war aber gegenüber dem 4000s deutlich schlechter.

2012 war der Geschenkesack von Muax nochmal größer und es gab wieder Ultremos. Ich hatte den Eindruck, diese würden etwas besser rollen, als das Vorjahresmodell und eine zeitlang ging es auch gut, aber ob es Pech war oder die Ultremos, nach einer Serie von platten Reifen war ich dann an dem Punkt, wo ich mir schon überlegte wieder zu wechseln. Insbesondere beim Ötz hatte ich wenig Lust auf eine Reifenpanne.

Bei der Gelegenheit wechselte ich auch direkt auf 25mm Modelle. Diesen wird ja etwas mehr Komfort bei nahezu identischen Abrolleigenschaften nachgesagt. Und seit August bin ich mit der Wahl auch sehr zufrieden. Beim nächsten Kauf werden es vielleicht die 4 seasons, ist deren Pannensicherheit wohl noch etwas besser.

Dies ist für mich übrigens auch in zunehmendem Maße der entscheidende Faktor. Mahl ehrlich, ein Jedermann wie ich merkt da wirklich kaum Unterschiede im Rollwiderstand, wenn er einen Conti oder Schwalbe fährt. Dafür bin ich zu unsensibel. Ob es einen Unterschied zwischen 23mm und 25mm in Punkto Komfort gibt würde ich auch nicht beschwören, ich bilde mir zumindest ein, etwas zu spüren bei langen Touren.

Als Conti 4000S in der 25mm Variante wäre meine Empfehlung an Metty!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Radtechnik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Gedanke zu “Augen auf beim Mantelkauf

  1. Pingback: Rennrad – Welche Reifen? | 23-622

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s