Sportlich Flop, technisch Top

Vor ein paar Wochen, gab es ja endlich das Ipad Mini auf welches wir noch warten wollten, bevor wir einen 7Zöller anschaffen. Wie schon beschrieben, das Display war für den Preis einfach nicht gut genug. Die retinatisierten Augen der besseren Hälfte waren unglücklich. Also wurde es das Nexus 7, mit 16Gb und ohne 3g

Und ich wir habne es bisher noch nicht bereut.

Ich hätte selbst nicht gedacht, dass es so viel genutzt wird. Das es mit unterschiedlichen Profilen genutzt werden kann, ist natürlich gerade für unseren Fall besonders praktisch.

Die Chefin des Hause nutzt morgens und abends die Stunde in der Bahn um Pocket – früher read it later – leer zu lesen. Morgens hier einmal synchronisiert, Abends bei Arbeit, gefüttert von uns beiden funktioniert das ganz wunderbar. Ist Pocket mal leer, dann wird einfach das Buch weitergelesen. Über google music haben wir uns komplette Musiksammlung drauf, entweder in der Küche oder im Wohnzimmer angesteckt und die Musik ist da. Ging früher auch, aber das fiepen bei tweets hat dann doch manchmal genervt…

Zuletzt schauten wir etwas im TV und auf dem Ding lief eine twitterwall… ok, dass war dann vielleicht etwas sehr nerdig, aber was man machen kann, will ja auch probiert werden.

Einen längeren Text möchte ich darauf nicht tippen, aber vielleicht zieht ja irgendwann auch mal eine Tastatur ein…

Alles in allem sind wir außerordentlich zufrieden. Wobei ich sicher bin, dass der „haben will“ Reflex bei der besseren Hälfte nicht unterdrückt werden kann, wenn dieses ein Retina Display hat.

Kein Sport. Und es nervt langsam.

Eigentlich hatte ich ja vor, im November langsam wieder Fahrt aufzunehmen. Ein wenig Rolle, ein wenig laufen… alles das was man so im Winter macht. Aber es passiert nix.

Zum einen war das Rad nicht mehr einsatzfähig. Über die Jahre war das Tretlager ausgeleiert – um es mal laienhaft auszudrücken – und musste ersetzt werden. Zuerst dachte ich, naiv wie ich manchmal bin „ach nur ein paar Schrauben festziehen, dass wird schon“, aber in Wahrheit musste es komplett gewechselt werden.

Zum Glück hab ich einen leidlich begabten Schrauber als Nachbarn. Ein netter Triathlet der mir gerne zur Hand geht. Wir mussten feststellen, es mit ein paar Schrauben anziehen nicht getan ist und ich hatte das Glück, dass am nächsten Tag das Ding schon zur Hand war und das Rad wieder einsatzbereit.

Im Gegensatz zu mir.

Seit ziemlich genau einer Woche schleppe ich mich rum, zuerst mit laufender Nase, dann mit nem Husten und grundsätzlich immer schlapp. Heute habe ich das erste Mal das Gefühl, dass es wirklich richtig wieder bergauf geht, sollte es morgen doch glatt mal möglich sein, die Laufschuhe zu schnüren? Ich drück mir selbst die Daumen… Wahrscheinlich schüttet es morgen in Strömen…

Meine paar Winterpokalpunkte habe ich noch gar nicht eingetragen… werde ich die Tage wohl mal nachholen und auf einen Schlag, ist dann vielleicht weniger peinlich, dass ich diese gesammelt habe wie ein Eichhörnchen.

Und die Liste der Sachen die noch verbloggt werden wollen, wird auch immer länger.

Oktober und November sind wirklich nicht meine Monate.

Ipad Mini vs Nexus 7… and the winner is…

Eigentlich hatte ich mir das ganze etwas anders vorgestellt. Mein Plan war es, die beiden Geräte ne gute Woche hier zu Hause zu testen, und dann schlicht das weniger gute Gerät wieder zurück zu schicken. Als jedoch das Ipad Mini in den Verkauf ging, sprach erstmal alles für dieses Gerät, so dass wir uns dieses mal ganz in Ruhe im Laden anschauen wollten während das Nexus 7 zeitgleich bei uns daheim eintraf.

Also gestern war es dann soweit. Wir hatten eh aus anderen Gründen nen Wagen gemietet und so stand bei unserer Baumarkt-, Ikeatour auch noch eine Visite im Apple Store an. Warum dieser nicht in der Kölner Innenstadt sondern in nem Einkaufszentrum in Weiden ist, wird sich mir wohl in diesem Leben nicht mehr erschließen, aber was solls.


Größer ist der Laden als ich dachte und für einen Samstagmittag auch gar nicht so überlaufen, wie ich es erwartet hatte. Die bessere  Hälte schnappt sich also ein Mini und bekommt umgehend diesen Glanz in den Augen… sieht ohne Frage toll aus, unfassbar leicht und dünn und selbst bei mir kommt ein „haben wollen“ Gefühl auf. Realistisch wird das Gerät etwa 80% von ihr und 20% von mir genutzt, daher lass ich Sie in Ruhe testen und schau mich ein wenig um. Schicke Dinger stehen da rum, aber ich habe immer die Angst vor der Itunes Hölle im Hinterkopf…

Nach 5min etwa bekomme ich von meiner Nerdfrau einen Anruf – sie steht etwa 5m neben mir „hat aber keinen Bock durch den Laden zu rufen“. „Das geht gar nicht“ sind ihre nächsten Worte. Mmm ihre Augen sind bereits retinatisiert. Das Display ist in Ordnung, aber wer ein Retinadisplay gewohnt ist, kommt damit nicht wirklich zurecht. Kleine Schriften sind deutlich pixelig. Alles andere ist wirklich toll, aber mit dem Display geht das gar nicht. Tja, damit war das Ipad Mini raus aus dem Rennen. Hätte ich nicht gedacht, dass diese Entscheidung contra Apple so schnell fallen würde, aber so manchmal kommt es anders…

Nach der Runde durch div. andere Geschäfte dann das Nexus aus der Packstation geholt und nach kleinen Handwerkerarbeiten ausgepackt.


Es wirkt in der Tat nicht ganz so wertig wie das Mini. Was bei einem so deutlich geringerem Preis aber auch nicht verwunderlich sein kann. Für mich wirkt nach dem Anschalten alles natürlich sofort wie gewohnt, läuft doch die gleiche Software wie auf meinem Galaxy Nexus. Mit unseren Google Konten angemeldet und alles ist direkt da. Sehr schön. Dann der spannende Moment, erstmal webseiten ansteuern und ein Buch anlesen. Das Display wirkt auf den ersten Blick deutlich klarer, deutlich schärfer und weniger pixelig. Es wäre noch interessant gewesen beide Tablets nebeneinander zu legen, aber da das Mini ja aus dem Rennen war, ist dies gar nicht mehr nötig. Der Vergleich mit dem Retina-iphone geht natürlich klar ans Iphone, aber der Unterschied ist weniger groß, so dass am Ende das Nexus das Rennen macht und bei uns einziehen darf. Die bessere Hälfte will es auch kaum noch aus der Hand legen 🙂

Sollte im kommenden Jahr, wovon ich eigentlich fest ausgehe, im Oktober ein Ipadminiretina rauskommen, kann es sein, dass hier ein Nexus 7 zum Verkauf angeboten wird, aber bis dahin werden wir mit Sicherheit viel Freude daran haben.

Jetzt mal ganz was Anderes… Ipadmini vs Nexus 7

Schon vor längerer Zeit kam bei uns der Gedanke auf, dass irgendeine Form von EReader eigentlich nett wäre und in einem technikaffinen Haushalt durchaus noch ein Platz dafür frei wäre.

Aber so richtig hatte uns keiner überzeugt und einen Kompromiss machen und etwas kaufen um das Ding jetzt zu haben ist nun auch nicht ganz unser Ding, dann lieber warten bis etwas kommt, womit man dann wirklich zufrieden ist.

Vorweg auch noch ist zu sagen, dass es hier ein fanatischer Google Nexus Nutzer auf eine Iphoneliebhaberin trifft. Unsere Entscheidung wird also nicht nur von der Hardware beeinflusst, hier wirdd auch ganz klar ein Kampf ausgetragen, pro Ios oder pro Android. Man könnte auch sagen in der Hinsicht geht ein Riss durch die Familie 🙂

Das Ipad war eigentlich genau das was wir suchten, wenn es nicht so groß wäre. Zu unhandlich um damit im Zug ein Buch zu lesen oder es in die Handtasche einzustecken. Es war einfach nicht der Formfaktor vorhanden, den wir suchten.

Als es erste Gerüchte bzgl. des Nexus 7 gab war ich natürlich Feuer und Flamme. Nexus Baureihe bedeutet immer neueste Software, die Größe war ideal, der Preis auch in Ordnung… ein neuer Favorit im Rennen um den Platz bei uns war ausgemacht.

In den Flitterwochen dann, las ich 2 Bücher auf meinem Telefon und war selber extrem überrascht wie dies trotz Sonneneinstrahlung, kleinem Display usw. ging. Noch ein Schritt näher in Richtung Kauf war gemacht.

Dann kamen irgendwann die ersten Gerüchte bzgl. des IpadMini auf… Die Präsentation hätten wir auch gerne gesehen, unsere Hausverwaltung wusste dies aber durch kappen unserer Internetleitung zu verhindern. Aber alles schön nachgelesen und jetzt stehen wir auch nicht viel klüger da in der Frage Apple oder Google.

Ist jetzt das wahrscheinlich besser verarbeitete und hochwertigere Ipadmini oder das günstigere Nexus das bessere Modell für uns und das was wir damit machen wollen? Hin und her überlegen, Spezifikationen vergleichen bringt alles nix. Wir können uns nicht entscheiden und beide Modelle zu kaufen ist dann doch etwas budgetsprengend.

Die einzige Möglichkeit scheint zu sein, beide Modelle mal parallel zu testen und dann das “weniger gut” für uns funktionierende Modell zurück zu schicken. Obwohl umgehend bestellt, wird es wohl noch 2 Wochen dauern, bis das Mini eintrudelt, möglicherweise hat es aber ja auch mit meiner Vorbestellung beim Media Markt geklappt? Wir werden sehe und spätestens in 2 Wochen wird es hier dann den direkten Vergleich geben.

Wie ist das denn passiert? Bei Fahrradjournal gelistet…

Sehr kurios. Also etwas unerwartet…

Eigentlich mache ich mir reichlich wenig Gedanken über Reichweite, Traffic und so nen Kram und schreibe eigentlich eher so ein wenig aus Spaß an der Freude hier so so rum. Als ich dann heute doch mal in die Statistik geschaut habe, war ich doch schon ein wenig verblüfft, denn abgesehen von dem Tag an dem ich mal auf der Facebookseite von Polar erwähnt wurde, hatte ich vorgestern die meisten Besuche überhaupt. Sehr verwundert war ich, denn eigentlich hatte ich weder etwas höchstgeradig interessantes veröffentlicht, noch war sonst irgendwas passiert.

Mal kurz recherchiert und schon fand ich raus, dass ich im Fahrradjournal verlinkt worden war. Ja sowas, wie komme ich denn zu der Ehre?

Bisher hatte ich die Seite nur selten angesteuert, aber jetzt hab ich mir zumindest mal die Seite ein weniger ausführlicher angeschaut und denke mal, dass war auch nicht das letzte Mal.

Das ist da als einer der 50 Blogs ausgewählt werde die als Top Fahrradblogs angesehen werden halte ich für ziemlich ausgeschlossen, aber alleine da aufgelistet zu werden – neben einigen von twitter bekannten Gestalten – ist ja schonmal was…