Zu lange sich gehen gelassen…. Okt 2012

-0,6

Das ist jetzt nicht wirklich überragend, muss ich mal mich selber schelten…

Aber die Tage und Wochen waren nicht die entspanntesten, viel zu tun und wenig Sport, die Weihnachtszeit rückt mir ihren Verführungen näher. Zumindest wurde der Schritt in die richtige Richtung gemacht, wenn auch ein kleiner Schritt.

Advertisements

Was ich nicht verstehe an der derzeitigen Diskussion im Radsport…

Was ich nicht verstehe… wenn man im Fussball, Tennis oder wo auch immer mehr testen würde.

Glaubt dann auch nur ein Mensch daran, dass es in der Vergangenheit weniger positive Tests im Radsport gegeben hätte? oder dort weniger gedopt worden wäre?

Diese Denke kann ich nicht verstehen.

OK, dann würde man nicht mehr mit dem Finger auf „uns“ zeigen, aber he, da sollte man doch mittlerweile sich nicht mehr dran stören, dass Problem ist nicht neu und gibt es ebenso lange wie den Radsport.

Einen schönen Fixielenker drauf bauen? Macht man das?

Das neue Stadtrad ist da, hurra.

Vorab, in Köln fährt man als Stadtrad kein schönes Rad. Wenn man die Möglichkeit hat, es sicher unterzustellen, es nie an den Straßenrand stellt kann man drüber nachdenken, aber wenn einem – wie mir – in den letzten Jahren 2 Räder gestohlen wurden, dann will man einfach nicht viel investieren. Das ist auch der Grund warum derzeit an ein Projekt Fixie noch nicht zu denken ist…

Ergo habe ich vom Radhändler meines Vertrauens ein gebrauchtes Stadtrad bekommen. Der Tausch gegen ein selbstgekochtes Abendessen ist mehr als fair und ich habe jetzt wieder einen fahrbaren Untersatz.

Eigentlich bin ich auch sehr zufrieden, 3 Gänge Sachs reicht völlig, silber als Farbe OK, die Größe passt. Nur der Lenker ist irgendwie komisch… Mag sein, dass mein letzter Stadtradlenker etwas sehr breit war und dieser etwas sehr schmal, aber die ersten Meter waren wirklich sehr kurios.

Daher meine Überlegung, ob ich den ersten Baustein meines Projekts Fixie schon jetzt erstehe und anbaue und mir einen neuen Lenker montiere. Am liebsten wäre mir etwas, was man wohl Bullhornlenker nennt, wenn der Name meiner Meinung nach auch ziemlich doof ist.

Jetzt mal in die Runde. Werde ich damit völlig verlacht, oder geht das schon? Die Haltung ist eh schon relativ gestreckt, daher denke ich, dass das ganz gut passen würde…

Zu lange sich gehen gelassen…. Auf geht’s

Nach dem Ötz war in sportlicher Hinsicht die Luft raus… Die Saison ist abgehakt und das Rad in die Ecke gestellt. Die Hochzeitsreise war dann in sportlicher Hinsicht auch eher bescheiden, ich war faul faul faul…
Gestern auf der Waage dann die nicht wirkliche Überraschung. Da hat sich einiges angesammelt.
Nachdem mir noch nicht 100% klar ist, was ich auf dem Rad im kommenden Jahr treiben möchte ist zumindest für den Winter klar, dass da bis zum obligaten Start bei Rund um Köln einiges an Kilos runter sollte. Der Termin ist ja im kommenden Jahr etwas später als sonst üblich – 12.Mai – daher sind es rund 8 Monate. Pro Monat 1kg ist mein Grobziel.
Ein wenig Laufen, Rolle und wenn es irgendwie geht, auch ab und an raus in die Kälte mit dem Hobel.
Also schaue wir wie es funktioniert, jeweils am 1. des Monats werde ich den neuesten Wert in Relation zum heutigen Tag Gesetz veröffentlichen. Druck erzeugen auf mich selbst…. Los geht’s.