Adios Jerez, hola Sevilla…

Abreise aus Jerez ebenso unspektakulär wie zügig. Einzig erwähnenswert war die sächsische Reisegruppe die ich autoholenderweise leider verpasst habe.

Kurz rüber nach Cardiz gedüst.

Kleines feines Städtchen ganz im Südosten unseres Kontinents.
Viel zu teures Frühstück von viel zu schlecht gelauntem Kellner bekommen, die Stadt angeschaut, auf dem Markt gewesen und den Kathedralenbesuch vermieden.

Dort wurden innen Netze aufgespannt, um herunterfallenden Steinbrocken nicht direkt auf die Besucher plumpsen zu lassen und wer mich kennt, weiss ja das irgendsoein Stein seinen Weg auf meinen Kopf finden würde wenn ich da rumlaufe…

Nach Altstadtbesuch dann wieder ins Auto um die Fahrt nach Sevilla auf uns zu nehmen. Über die Landstrasse entspannt gerollt anstatt über die Autobahn zu jagen und dann in Sevilla uns ins Verkehrsgerümmel gestürzt.

Alles machbar, nach ein wenig Sucherei und kleiner Panikattacke „das Hotel gibt es nicht mehr!“ das schicke Hotel gefunden und sogar die 40€ für einen Parkplatz gespart – das sollte der Spaß nämlich kosten – denn wir fanden direkt um die Ecke einen Öffentlichen!

Bleibt nur eine Frage, kann mir jemand mal genauer die Preispolitik dieses Parkhauses erklären?

image

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s