Ein Drama jagt das Nächste…

Gestern Abend in ein Diner marschiert und Drama Nummer 1 folgte.
Das Essen war super, es gab zum wiederholten Male Burger. Aber unmittelbar nach dem Essen wurde mir einfach nur schlecht… Das war genau der eine Burger zu viel! Proteinschock? Definitiv eine Überdosis! Konnte mich noch gerade zum Hotel schleppen wo ich direkt in ein Wachkoma fiel. 20.30 und mit mir war nichts mehr anzufangen. Zum Glück hatte die Süße noch ihr spannendes Buch so dass ich mal laut mal leise wimmernd vor mich hinleiden konnte.

Morgens ging es dann schon wieder etwas besser, Unmengen Wasser über Nacht hatten wohl alles wieder ein wenig zurecht gerückt.
Beim Frühstück bestellte sich die Süße schon wieder einen warmen Bananentoast der kurz ein Übelgefühl bei mir hervorrief, ging aber alles noch gut und ich konnte es wagen ein paar Happen Rührei zu verspeisen.
Heute Überführungsetappe zum Joshua Tree Park. Also dachten wir unspektakulär.
Denkt man… Drama 2 kündigte sich mit einer Warnleuchte im Autocockpit an. Einer der Reifen hatte anscheinend zu wenig Druck. Also Tempo rausnehmen und an der nächsten Tankstelle kontrollieren. Leider kamen wir nicht mit dem komischen Luftdruckding zurecht so dass wir zur nächsten Tankstelle wollten. Dabei fuhr die Chefin leider einen etwas hohen Bordstein hinab so dass der Wagen mit beträchtlichem Krach aufsetzte und wir schon Schlimmstes befürchteten.
Die andere Tanke war direkt gegenüber, dort konnte man uns nicht helfen, aber zumindest war beim Wagen kein Schaden zu entdecken. Man schickte uns zurück und wir sollten nach Robert fragen, der würde uns helfen. Die Autos die bei Robert parkte zeugten davon, dass er schon länger im Job war.

Also wieder zur ersten Tanke zurück, Robert gefunden, der wirklich wie in schlechten US Filmen vorne seinen Namen auf dem Hemd gestickt hatte, er testete unseren Druck und pumpte tatsächlich in einen Reifen etwas Luft und wir konnten wieder ohne Reifendruckalarmanterror weiterfahren. Robert wollte kein Geld und war ansonsten auch eher an seiner Ruhe als an überschwänglichen Dank interessiert, so dass uns nur blieb zwei Kaltgetränke von Starbucks zu kaufen nach denen wir mittlerweile süchtig sind.
Die weitere Überfahrt verlief dann fast problemlos, wir bewegten uns teilweise auf der historischen Route 66 und mussten einmal feststellen, dass wir eine Ausfahrt verpasst hatten. Wenn man dass in Deutschland merkt ist es meist ja nicht so schlimm. Blöd hier war, dass zwischen den beiden Abfahrten 28Meilen Strecke lag, so dass wir die Route kurzfristig etwas änderten.
Irgendwann aber checkten wir hier im vorgebuchten Motel ein und machten uns am Pool bequem. Dort brauchte Patti etwa 10min um sich im eiskalten Wasser zu akklimatisieren. Für mich eh zu kalt war es dann schon ein kleines Drama als wir später bemerkten, dass es sich bei dem kleinen Becken nicht um ein Kinderplanschbecken handelte, sondern um einen wohltemperierten Whirlpool.
Als letztes Drame des Tages standen wir dann vor unserer Zimmertür zur Terasse hin und bekamen diese nicht mehr auf. Ich also einmal um den Gebäudekomplex rum und zur Vordertür rein, dort wollte dann aber die Keycard nicht funktionieren, da die Süße den Riegel vorgeschoben hatte!
Also zur Rezeption wo die gelangweilte Aushilfe einen Manager rufen wollte der sich darum kümmern solle, der auch 2min später da war und Patti erklärte, dass der Türgriff nach oben zu bedienen sei! Saublöd sowas…
Das reichte dann aber auch an Dramen für einen Tag, Abendessen mal wieder in einem Diner, für mich aber kein Burger. Die beiden Jungs da waren aber recht unterhaltend erinnerten sie doch Patti und mich unabhändig voneinander an Jay und Silent Bob.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Reise, USA abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s