Yesterday Nightmare, today Elms Street.

OK, Nachtrag zu gestern… Es war scheissekalt, es war sauungemütlich und man musste sich erstmal aus dem Zelt durch den Wald quälen um zur Toilette zu kommen die von alten amerikanischen Männer besetzt waren. So schön es war, ich bezweifel dass die uns nochmal wieder sehen.

Heute morgen wurde ich dann geweckt mit dem Satz „Wie spät ist es, können wir schon fahren?“
Nach 2 Kaffee für 10$ (!) sind wir dann weiter und schauten uns den „El Capitan“ nochmal aus der Nähe an, sehr beeindruckend!









Von dort dann über den Tiogapass durch den Yosemite und ich kann wirklich nur sagen, dass es traumhaft schön ist. Lediglich hab ich ab und an den Renner vermisst, es muss traumhaft sein dort mit dem Rad unterwegs zu sein.

Über den Mono Lake dann nach Bodie, einem einsam verlassenen Goldgräberstädtchen was mich zeitweise dann doch ein wenig an die Silbermine aus dem Phantasialang erinnert hat.

Jetzt in Bishop angelangt ein passables Motel gefunden und mal einen entspannten Abend haben, es sieht zumindest so aus, als wäre der Jetlag mittlerweile komplett überwunden. Auch noch ein Backgammon gekauft um die gute alte Toskana/Kykladen Tradition aufrecht zu erhalten… Diesmal ist auch ein Schach dabei, vielleicht habe ich da bessere Chancen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Reise, USA abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s