7. Tag Traumunterkunft in Paros

Überführungstag… ab nach Paros!

Diesmal sollte die Fähre schon recht früh gehen, 8:30Uhr Abfahrt. Mein Job den Wecker zu stellen vorbildlich verpatzt, da das Telefon leider noch auf deutsche Zeit eingestellt war, aber da meine interne Uhr mich ja nie im Stich lässt kein Problem, früh genug wache ich auf.

Kurzes Frühstück, welches wir mit gefühlten 100 Angestellten des Hotels bekamen und dann die 500m zu Fähre schnell zu Fuß.

Am Abend vorher hatte sich noch rausgestellt, dass Patti irgendwo eine Tüte mit Strandtuch und kurzer Hose hat liegen lassen, auf der Fähre dann der Anruf von der Autovermietung das die Sachen da liegen, und die furchtbar nette Dame meinte sogar, Sie würde uns die Sachen nach Deutschland schicken!!!

Überfahrt recht unspektakulär. Genug Zeit uns 2 Hotels auszusuchen, die etwas ab vom Schuss waren, aber recht nett klangen. Auf Paros dann 15min Fußmarsch und die Entscheidung treffen wo wir zu erst reinschauen. Wir stehen vor einem geöffneten Tor zu einem Innenhof… der Platz wurde schnell unser Marktplatz getauft. Patti stammelte nur noch „das ist ja entzückend und die Chefin des Hauses begrüßte uns nett, zeigte uns alles und es war klar, dass dies genau das Richtige ist. Zimmer mit Balkon zumMarktplatz hin bezogen und ab in die Stadt.

Nur einen kurzen Snack und dann von der mehrstündigen Überfahrt etwas geschafft zurück ins Hotel etwas entspannen.

Am Abend wieder durch die Altstadt von Paros spazieren, die wie ich finde ausgesprochen hübsch ist! Der übliche Tourisramsch hält sich in Grenzen und wenn man etwas weiter reingeht wirkt alles recht ursprünglich. Bei Patti schlägt das Mädchengen durch und Sie entdeckt in einem Schmuckladen einen Ring den Sie unbedingt haben muss!!! War ihr aber noch was zu teuer, so dass wir erstmal ne Nacht drüber schlafen. In einem Restaurant hängen 100er Bilder von Leuten die da schon gegessen haben, am allergrößten Sean Connery, aber budgettechnisch in einer anderen Liga. Finden aber ein anderes nettes Lokal wo wir in einem Garten sitzen, Katzen um die Beine streifen und wir kulinarische endlich wieder auf hohem Niveau speisen! Patti bekommt Kuh, von der Sie jetzt noch manchmal schwärmt, kein Vergleich mit Milos!

Durch die Stadt nach Hause spaziert und auf unserem Balkon noch etwas Backgammon. Der Hotelchef liefert uns noch ein paar Weintrauben aus eigenem Anbau und wir sind mit Paros sehr zufrieden!!!

var gaJsHost = ((„https:“ == document.location.protocol) ? „https://ssl.“ : „http://www.“);
document.write(unescape(„%3Cscript src='“ + gaJsHost + „google-analytics.com/ga.js‘ type=’text/javascript’%3E%3C/script%3E“));

try {
var pageTracker = _gat._getTracker(„UA-10762216-1“);
pageTracker._trackPageview();
} catch(err) {}

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s